Frau Rosi, …oda da Vasuuch mid de Foign vo am Klassndreffn zleem…

Frau Rosi. Foto: Doris Wild

Sabine Kroy unter der Regie von Christian Suchy.

Zur Geschichte:

Frau Rosi erzählt aus ihrem Leben. Alles beginnt mit dem 15-jährigen Klassentreffen im schicksalsschweren Jahr 1995. Der Ort ist Zufall, der Zeitpunkt ist Zufall, die Personen bekannt, die Folgen fatal. Nichts ist mehr wie es war.

Die Geschichte der Frau Rosi ist eine Zeitreise durch die Universen der wesentlichen Dinge, die da wären: Frau & Mann, Liebe & Schmerz, Geld & Macht, Aufstieg & Untergang … Wie eine Felsin in der Brandung der Wirrnisse der menschlichen Seele steht Frau Rosi tapfer, unbeugsam und omnipotent ihre Frau!

Im Namen der Mutter, der Tochter und der Hl. Geistin!

Wann: Samstag, 18.Juni 2016 um 20h
Wo: THEATERCOUCH, Schönbrunnerstraße 238, 1120 Wien
Einritt € 15,00
Idee und Text: Sabine Kroy und Christian Suchy
Regie: Christian Suchy

Kartenreservierung unter www.theatercouch.at

 

 

Du, Mama … Eine Theaterproduktion der Gruppe, de Dreisdn

Sabine Kroy, Ulrike Magritzer und Julia Gratzer unter der Regie von Christian Suchy.

Das Leben erzählt viele Geschichten. „Du, Mama…“ ist ein Theaterstück
über drei Schwestern: Rosi, Hertha und Adele, die am Vorabend der Beerdigung
ihrer Mutter zusammenkommen. Es entsteht ein Spiel um Nähe und
Distanz zwischen den drei Frauen, zwischen Trennendem und Verbindendem.
Verwoben durch ihre familiäre Herkunft und Traditionen, getrennt durch Denken,
Fühlen und ihre jeweilige Lebensart.
Das Spannungsfeld zwischen Banalitäten und Genialitäten, Tabus, Sehnsüchten,
Ängsten, die Suche nach Sicherheit, der Wunsch nach Heimat, Gedanken
über Zeit und Vergänglichkeit in unserem so ganz gewöhnlichen Leben, sind
die Eckpfeiler dieses schwarz-humoristischen Stücks.

Premiere  12. Februar 2015
weiterer Spieltermin in Salzburg 13. Februar 2015
19:30 Uhr: Theater im Cafe Shakespeare

weitere Aufführungen:
23. – 24. Februar 2015 / Graz: 19:30 Uhr Theater im Keller
6. März  2015 / Ebensee: 20:00 Uhr Kulturverein Kino Ebensee

Eintritt € 15,00/ € 10,00
Kartenreservierungen: office.de-dreisdn@gmx.at
Tel: +43/(0)650/625 16 26 Sabine Kroy

plakat_du mama

A Dramerei – eine Theaterproduktion de Unszeniadn

vers_farbe    draamarei_emaileinladung_noch kleiner

Regie: Chistian Suchy

Es spielen (alph.):
Nicola Korntner (d Puzzfrau) | Sabine Kroy (Rosi) | Ulrike Magritzer (Herta) | Barbara Schober (s Mendsch) | Caroline Schwarzacher ( Margit ) | Maria Simmerstätter (de Madam) | Mario Spiz (da Hausmaasda)

Dauer: ca. 90 Minuten
Eintritt: € 12,- (Erw.) / 10,- (erm.) / 8,- (Kinder) / Familien (ab 3 Pers.): 25,-

KARTEN bitte unter adraamarei@gmx.at reservieren!

15. 3. 2015, 15h Cafe Shakespeare

Zum Stück

A Draamarei ist eine Mundart-Wortneukreation, die das zwischenmenschliche Leben auf den Punkt bringen kann: Liebevoll, listig und lustig mischen sich im Stück Träume (Draam) mit Dramen. Auf der Bühne: Drei Stühle und sieben Menschen – aus deren lebensnahen, berührenden, dramatischen, skurrilen und zärtlichen Begegnungen ein Gesamtes erwächst und zum abendfüllenden Stück wird … über Stille, Menschsein und das Leben.

Wortlos, doch niemals sprachlos, und eingewoben in den Rhythmus des Alltäglichen – nach diesen Vorgaben hat die neu gegründeten Theatergruppe de Unszeniadn eine berührende Geschichte kreiert, die noch weit über den Theaterbesuch hinaus nachwirkt. Wortlosigkeit ist die Herausforderung, der sich die Schauspielerinnen und Schauspieler bei der Erarbeitung ihres ersten gemeinsamen Stückes stellen. Wortlosigkeit ist aber auch die Chance mit ihren Personnagen die Dimensionen von Körperlichkeit, Stimme und nonverbaler Ausdruckskraft neu auszuloten, zu vertiefen und zu erweitern. Die prozessorientierte Arbeitsmethode der Spielerinnen und Spieler und des Regisseurs Christian Suchy sowie die Ausgefeiltheit des Stücks mit der Liebe zum Detail begründet die Qualität dieser Produktion.